Lohne steuert auf “perfect season” zu

Am vergangenem Sonntag trafen die Lohne Longhorns im zweiten Heimspiel auf die Oldenburg Knights II Cavaliers. Das Hinspiel konnten die Lohner 34:14 für sich entscheiden, Oldenburg hatte also noch eine Rechnung offen. Die Knights waren direkter Verfolger der Horns in der Landesliga Nord Gruppe D. Die Zeichen standen gut für ein spannendes Spiel.

Um 15 Uhr eröffnete Kicker Theo Ellmann vor rund 700 Zuschauern die Partie. Die Lohner Defense war ausgeschlafen und sollte das Spiel von Beginn an dominieren. Der erste Drive der Oldenburger konnte direkt gestoppt werden und die Offensive der Longhorns startete mit einer sehr guten Feldposition, nur knapp 20 Yard trennten die ersten sechs Punkte von den Longhorns. Nach drei Spielzügen war es dann Quarterback Mario Kerkmann, der sich, beschützt von seiner Offensive-Line, in die Endzone drückte. Kicker Attabey Ates verwandelte seinen ersten Point After Touchdown sicher.

Durch einen Ballverlust der Oldenburger im zweiten Drive, standen die Horns wieder kurz vor der Endzone. Running Back Eric Hausmann zeigte sein Können und ließ sich von den heran preschenden Knights nicht aus der Bahn werfen, er fand den Weg in die Endzone. Ates kickte wieder sicher zum 14:00. Die Lohner Defense ließ nicht locker und Oldenburg konnte keine nennenswerte Raumgewinn erzielen.
Kicker Ates waren einzelne Punkte nicht genug und somit verwandelte er ein 25-Yard-Field-Goal sicher zum 17:00. Nicht nur die Offense der Lohner sollte Punkte bringen. Die hart arbeitende Defense belohnte sich selbst durch einen “Pick Six”. Cornerback Fritz Zerhusen pflückte einen Pass des Oldenburger Quarterbacks aus der Luft und trug ihn über 30 Yards in die Endzone. Ates traf wieder sicher zum 24:00.

Kurz vor Ende des zweiten Viertels brachte Tight End Jan Niklas Nordmann die letzten Punkte für Lohne. Mutterseelenallein befand er sich im Backfield Oldenburgs, fing den genau platzierten Pass von Kerkmann und lief entspannt in die Endzone. Ates verfehlte auch hier nicht zum 31:00.

Während der Pause fand ein großes Gewinnspiel unter allen Zuschauern statt. Ehrengast Bürgermeister Tobias Gerdesmeyer gab die glücklichen Gewinner bekannt. Die Preise wurden von den Sponsoren der Longhorns zur Verfügung gestellt. Zu gewinnen gab es verschiedene Care Pakete und Gutscheine. Die Trainer der Longhorns waren sehr zufrieden mit der Leistung und warnten davor, sich noch nicht auszuruhen. Das Spiel sei noch nicht vorbei. Die Pause tat den Gästen aus Oldenburg sichtlich gut. Lohne konnte keine weiteren Punkte erzielen. Die Defense der Longhorns ließ nicht locker und hielt die “0”. Das zweite Heimspiel wurde gegen 17:30 beendet und die Lohne Longhorns gewannen 31:0 gegen den Tabellenzweiten.

“Die Spieler haben sich für ihre harte Arbeit in den letzten zwei Jahren mit der Meisterschaft der Landesliga belohnt”, erklärte Head Coach Hanno Heinrich. Am 7. November wird noch einmal gegen die Delmenhorst Bulldogs gespielt, um die erste “perfect season” zu feiern. Die Longhorns würden sich wieder sehr über viele Zuschauer und Fans freuen. Die Atmosphäre bei den letzten Heimspielen war überragend. Diese würde die Mannschaft auch beim letzten Spiel der Saison nicht missen wollen. Das Spiel findet am 7. November um 15 Uhr auf dem Sportplatz des Gymnasiums Lohne statt. Verpflegung wird wieder reichlich vor Ort sein

Categories:

Tags: