Longhorns weiterhin ungeschlagen.

Sieg gegen die Delmenhorst Bulldogs mit fadem Beigeschmack

 

Am Sonntag den 19.09. trafen zum ersten Mal die Lohne Longhorns auf die Delmenhorst Bulldogs.

Der Gastgeber Delmenhorst ist genau wie Lohne ein sogenanntes „Rookie“ Team, eine neu gegründete Mannschaft ohne Spielerfahrung. Dieses Spiel sollte zeigen, wer das Training seit 2019 besser genutzt hat.

Pünktlich um 15:00 eröffneten die Bulldogs per Kickoff das Spiel. Durch einen kurzen Kick und einem guten Return konnte die Offensive der Lohner an der 45 Yard Line starten und hatte nur die Hälfte des Feldes vor sich. Der erste Touchdown sollte auch nicht lange auf sich warten lassen. Running Back Eric Hausmann trug den Ball in nur zwei Läufen in die Endzone. Der Extrapunkt Versuch wurde vergeben. 06:00.

Genau wie die Offense, hatte auch die Defense der Longhorns einen exzellenten Start. So konnte Defensive End Timon Drews den gegnerischen Running Back in der eigenen Endzone zu Fall bringen, dies wird im Football mit 2 Punkten belohnt. 08:00.

Diese Dominanz konnte man leider in der Offensive nicht weiterführen. Durch viele Fehler stand man sich selbst im Weg und konnte im ersten Viertel keinen weiteren Punktgewinn erzielen. Erst kurz vor der Halbzeit konnte Running Back Hausmann das Ei in die Endzone tragen. Extrapunkt wurde wieder vergeben. 14:00. So ging es auch in die Halbzeit.

Auch im dritten Viertel ließen Touchdowns auf sich warten. Die Lohner waren immer noch nicht ins Rollen gekommen und wurden durch eigene Fehler immer wieder gestoppt. Die Defensive hingegen hatte die Bulldogs voll im Griff. Man ließ selten ein „First Down“ zu. Middle Linebacker und Defense Captain Tobias Twiessel brachte den gegnerischen Quarterback in der eigenen Endzone zu Fall und erhöhte hierdurch auf 16:00.

Das letzte Viertel sollte dann doch weitere Punkte bereithalten. Lohner Quarterback Mario Kerkmann fand seinen Receiver Anton Schomacker absolut frei im Backfield der Dogs. Dieser musste nur 10 Meter in die Endzone laufen. 22:00. Der anschließende 2 Punkt Versuch, anstatt durch das Tor zu kicken, versucht man erneut in die Endzone zu laufen, sollte dieses Mal glücken. Ein schneller Pass von Kerkmann auf Receiver Thomas Westendorf und es stand 24:00.

Alle guten Dinge sind 3, das dachte sich auch die Lohner Defense. Defensive Tackle Andre Magold und brachte erneut den Delmenhorster Quarterback in der eigenen Endzone zu Fall. 26:00.

So auch der Endstand der Partie. Die Trainer Hanno Heinrich und Lars Wilkens waren, trotz Sieg, nicht mit der Leistung des Teams zufrieden. Das Team hätte mehr Potential.

Dieses gilt es in einer Woche beim ersten Heimspiel der Lohne Longhorns zu zeigen. Am 25.09. kommen die Bremen Union Bulls nach Lohne. Das Hinspiel konnte man 26:14 für sich entscheiden. Nun gilt es, die Siegesserie nicht abbrechen zu lassen und weiterhin an der Tabellenspitze der Landesliga Nord zu bleiben. Um 15:00 ist der Kickoff im Heinz-Dettmer-Stadion in Lohne. Den Zuschauern wird ein breites Spektrum an Speisen, Getränken und Show geboten. Die Longhorns würden sich sehr über lautstarke Unterstützung beim ersten Football Heimspiel der Geschichte des TuS Blau Weiß Lohne freuen.

Categories:

Tags: